Das Haus

Die FRIEDENSWERKSTATT BENTIERODE möchte selbstorganisierten Gruppen – besonders solchen, die sich um Friedens-, Sozial- und Umweltfragen kümmern – eine Plattform für ihre Arbeit geben.
Dazu stehen 32 Betten in zehn Räumen, vier Sanitärräume im Wohnbereich, weitere Sanitärräume einschließlich einer behindertengerechten Dusche, eine vollausgestattete Selbstkocherküche mit Vorratsraum, drei Gruppenräume (35, 15, 15 m²) und ein Tanzsaal (100m²) mit Schwingboden und Bühne zur Verfügung. Das Niedrigenergiehaus ist zentral geheizt, der Saal von einem Lehmofen, in dem auch Brot gebacken werden kann. Das behindertenfreundliche Haus verfügt über einen Fahrstuhl und Zimmer, die bequem mit einem Rollstuhl zu benutzen sind.